Schriftgröße

Auf der Straße leben bedeutet täglich zu kämpfen und auf der Hut zu sein

Seit sieben Jahren lebt Konrad K. auf der Straße – dies bedeutet, jeden Tag zu kämpfen. Kämpfen ums Essen, um Wärme, um Kleidung, ums Geld. Die Dinge, die uns alltäglich scheinen, beuteten für Menschen die auf der Straße leben große Mühe. 

Wir helfen Menschen wie Konrad K., geben Ihnen in unseren Notquartieren ein Zuhause auf Zeit und in unseren Einrichtungen wie der Wärmestube schenken wir Ihnen Wärme und eine heiße Dusche – nicht nur in der kalten Jahreszeit. 

Unterstützen Sie unsere Arbeit für Menschen in Armut und Wohnungsnot, damit wir auch weiterhin für Menschen wie Konrad K. da sein können!

Aktueller Jahresbericht der eva: Fluchtwege der Gegenwart

Millionen Menschen weltweit sind derzeit auf der Flucht – vor Krieg, Terror, Elend. Fluchtwege – sie stehen auch im Mittelpunkt des Jahresberichts 2014 der Evangelischen Gesellschaft (eva), der jetzt erschienen ist. Er enthält nicht nur Daten und Fakten, die die Arbeit der eva im vergangenen Jahr dokumentieren und transparent machen. In eindrücklichen Porträts erzählt der Jahresbericht auch, was Flucht in all ihren Dimensionen bedeuten kann. Nicht immer ist sie so existenziell wie bei Usame, dem jungen Somali, der auf der Flucht vor der Terror-Miliz Al-Shabaab dem Tod mehrfach ins Auge gesehen hat. Es geht auch um die kleinen Fluchten im Alltag, die ganz harmlos beginnen: das Glas Wein am Feierabend, das Online-Spiel, das die innere Leere mit Spannung füllt. All das kann guttun. Manchmal können daraus aber unheilvolle Fluchtwege werden, weil sie in eine Sackgasse führen. weiter

04. September 2015

„Jetzt ist die Lokalpolitik gefragt“

AK Armut der Liga der Wohlfahrtspflege: Jobcenter kürzt unrechtmäßig Hartz IV-Bezüge… mehr

03. September 2015

Telefonseelsorge: ein lohnendes Ehrenamt

Ausbildung bei Evangelischer Telefonseelsorge Stuttgart – Infoabend am 23.… mehr

02. September 2015

Klassische Klaviermusik im Café Piano der eva

Künstlerpaar spielt Werke von deutschen, französischen und griechischen… mehr

01. September 2015

Das Herz wird nicht dement

Expertin informiert am 16. September: Wertschätzende Kommunikation statt… mehr

Nachrichtenarchiv