Schriftgröße

    Nachrichtenarchiv

    23. März 2016

    Porta lädt am 30. März zum Osterkaffee

    Anlaufstelle der eva bietet eine offene Tür für ältere Menschen

    Älteren Menschen fallen manche Gänge alleine schwer. Manchmal hätten sie auch einfach gerne jemand anderen dabei, wenn sie etwas unternehmen, um gemeinsam mehr Spaß zu haben. Wer in Stuttgart-West und -Mitte lebt, kann eine offene Tür für solche Anliegen finden. Eine Gruppe von Ehrenamtlichen, die miteinander die Anlaufstelle „Porta“ bilden, engagieren sich unter dem Dach der Evangelischen Gesellschaft (eva) für ihre Mitmenschen. Sie bieten im Quartier einen Begleitdienst an. Um noch mehr Mitstreiterinnen und Mitstreiter zu bekommen, lädt „Porta“ am Mittwoch, 30. März 2016, um 15 Uhr zu einem Osterkaffee ein. Im Haus der Diakonie der eva, Büchsenstraße 34/36, können Interessenten an diesem Tag bei einer Tasse Kaffee und Hefezopf Näheres über das Vorhaben erfahren. Auch Frauen und Männer, die Interesse an einer Begleitung haben, sind willkommen: sie können sich unter 07 11.20 54-3 99 anmelden oder einfach vorbeikommen.

    Das Projekt Porta will keinen kostenfreien Ersatz für pflegerische und hauswirtschaftliche Dienste im Umfeld der Pflegeversicherung anbieten. Es setzt früher an, im Vorfeld von Pflege, wo manches schwierig ist, weil noch keine rechtliche Grundlage greift. Porta will Menschen erreichen, die an einer Schwelle stehen. Hier finden sie eine offene Tür.

    Zum Nachrichtenarchiv