Schriftgröße

    Nachrichtenarchiv

    23. Februar 2016

    Ingrid Mayer-Stiftung unterstützt eva und Caritas mit 20.000 Euro

    Spende kommt den Begegnungsstätten für ältere Menschen beider Träger zugute

    Auf dem Bild (von links): Thomas Breuninger, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Tritschler; Prof. Edgar Hermann Tritschler, Vorstand der Ingrid Mayer-Stiftung; Kurt Greschner, Bereichsleiter Altenhilfe Caritasverband; Klaus Kapfer, Fachdienstleiter der ambulanten Altenhilfe beim Caritasverband; Anja Breuninger von der Ingrid Mayer-Stiftung; Gerhard Schröder, eva-Abteilungsleiter der Dienste für ältere Menschen und Pfarrer Heinz Gerstlauer, Vorstandsvorsitzender der eva.

    Die Begegnungsstätte für Ältere der Evangelischen Gesellschaft (eva) in der Büchsenstraße und die Begegnungsstätte des Caritasverbandes für Stuttgart (CVS) im Bischof-Moser-Haus erhalten insgesamt 20.000 Euro von der Ingrid Mayer-Stiftung.  Thomas Breuninger, geschäftsführender Gesellschafter der Firma Tritschler mit seiner Frau Anja Breuninger sowie Prof. Edgar Tritschler vom Vorstand der Ingrid Mayer-Stiftung überreichten jetzt die Spenden-Schecks an Pfarrer Heinz Gerstlauer, den Vorstandsvorsitzenden der eva, sowie Kurt Greschner, Bereichsleiter der Altenhilfe im CVS.

    Seit 1995 unterstützt Tritschler über die Ingrid Mayer-Stiftung die beiden Begegnungsstätten. Ziel der Stiftung ist es, die Altenhilfe in Stuttgart zu fördern und älteren Menschen ein möglichst langes, selbstständiges Wohnen zu Hause zu ermöglichen. Diesem Stiftungszweck entspricht die Begegnungsstätte der eva, die von der Ingrid Mayer-Stiftung auch in diesem Jahr mit 10.000 Euro unterstützt wird, in vielfältiger Weise: Die Angebote reichen vom Gedächtnistraining über gesellige Nachmittage bis hin zu Qi Gong-Übungen für das körperliche und geistige Wohlbefinden. „Wir freuen uns sehr über die langjährige Unterstützung durch die Ingrid Mayer-Stiftung“, sagte Gerhard Schröder, zuständiger Abteilungsleiter bei der eva. „Ohne Spenden wie diese wären viele Angebote in dieser Form gar nicht oder nur eingeschränkt möglich.“

    Auch die Begegnungsstätte des Caritasverbandes erhielt 10.000 Euro für die offene Arbeit mit alten Menschen in Stuttgart. Diese Unterstützung ermöglicht z.B. die beliebte Ü60 Party im Bischof-Moser-Haus oder die Planung und Organisation von Seniorenfreizeiten.

    Für viele ältere Menschen sind die Einrichtungen der eva und der Caritas Orte, an denen sie sich wohlfühlen und Gemeinschaft erleben können. Die Angebote tragen dazu bei, Vereinsamung und psychischen Erkrankungen entgegenzuwirken. Ebenso werden Menschen, die bereits von seelischen Veränderungen betroffen sind, in viele Angebote der Begegnungsstätten integriert.

    Dies ist ganz im Sinne von Ingrid Mayer, der ehemaligen Hauptgesellschafterin des Stuttgarter Traditionsunternehmens Tritschler. Nach ihrem Tod wurde 1993 die Stiftung gegründet. „Mit diesem Stiftungszweck hat Ingrid Mayer großen Weitblick bewiesen“, so Thomas Breuninger. Sie habe die Bedeutung des demographischen Wandels früh erkannt. Mit ihrer Stiftung habe sie die Grundlage geschaffen, dass heute Angebote wie die Begegnungsstätten der eva und der Caritas gefördert werden können.

    Seit 1995 hat die Ingrid Mayer-Stiftung eine Gesamtsumme von über 450.000 Euro ausgeschüttet, jeweils zur Hälfte an die eva und die Caritas. Damit wurden verschiedene Angebote und Einrichtungen für ältere Menschen gefördert. Die Begegnungsstätte für Ältere der eva hat bisher einen Betrag von fast 150.000 Euro erhalten, das Bischof-Moser-Haus der Caritas wurde mit 122.000 Euro unterstützt.

    Zum Nachrichtenarchiv